Veranstaltungen 2017


Weihnachtsfeier am 18.12.

 

 

Scheckübergabe an den Ortsseniorenrat

Weissach im Tal durch den Seniorenclub 55+ Weissach im Tal e.V.

 

Wir unterstützen gerne den Ortsseniorenrat bei seinen Bemühungen für unsere Senioren was Gutes zu tun“, so der Vorsitzende des Seniorenclub Weissach im Tal, Roland Schlichenmaier, bei der Übergabe eines Schecks. Bei der Gestaltung des Areals „Ochsengarten“ setzte sich der Ortsseniorenrat (OSR) Weissach im Tal besonders ein, indem er anregte dort etwas für die Gesundheit der Bevölkerung anzubieten. Geräte zur körperlichen Ertüchtigung wurden und werden dort installiert. Da dazu Geld fehlte, entschloss sich der Seniorenclub zu einer Spende in Höhe von 500 Euro. Anlässlich der Clubweihnachtsfeier überreichte Vorsitzender Roland Schlichenmaier (links) einen symbolischen Scheck an den OSR-Sprecher Klaus Werner.

 


 

Bei 150 Mitgliedern ist es beachtlich, dass 120 Personen zur elften Weihnachtsfeier des Seniorenclubs Weissach (SCW) gekommen waren. In der Begrüßung ging der erste Vorsitzende Schlichenmaier auf die Entwicklung des zu Ende gehenden Jahres ein. Er zeigte sich dankbar, dass die Meisten von Krankheit und Unfällen verschont geblieben sind, fand jedoch mahnende Worte zur allgemeinen politischen Entwicklung.

 

Der Seniorenclub feierte in diesem Jahr zwei Jubiläen: Die Namensgebung vor 20 Jahren „Seniorenclub 55+ Weissach im Tal e.V.“ sowie die Übernahme durch die heutige Vereinsleitung vor zehn Jahren. „Das ist eine starke ehrenamtliche Leistung, die Anerkennung verdient“, betonte Roland Schlichenmaier. Bürgermeister Ian Schölzel dankte in seinem Grußwort vor allem dem Helferinnenteam und der Vorstandschaft des SCW für ihren großen Einsatz zum Wohle der Senioren. Pfarrer Duncker stellte den christlichen Aspekt des Advents und der Weihnacht in den Vordergrund.

 

Die SCW-Helferinnen bedienten in gewohnt herzlicher Art die Gäste zu Beginn der Weihnachtsfeier mit Kaffee, Brezeln und Stollen. Festliche Weihnachtslieder begleitet von einigen Musikern der Dorfmusikanten sowie Gedichte und Geschichten vorgetragen von Barbara Rombold und Lore Kannowade bestimmten den ersten Teil der Feier. Danach kam der große Auftritt der Kinder das Kiga Marktplatz. Mit ihrem Krippenspiel begeisterten sie die Besucher, viel Applaus und ein Geschenk vom Nikolaus war der verdiente Lohn. Auch für alle Seniorinnen und Senioren gab’s ein Präsent überreicht vom Helferkreis und der Vorstandschaft.

 

In seinem Schlusswort dankte Roland Schlichenmaier allen für die Gestaltung dieser Weihnachtsfeier und für die vielen schönen Stunden die man miteinander erlebte. Der krönende und zu Herzen gehende Abschluss ist wie schon seit vielen Jahren der Andachtsjodler. Hierbei stehen alle auf, nehmen sich an der Hand und wünschen einander ein gutes neues Jahr. Das gemeinsame Abendessen rundete diese schöne und gelungene Weihnachtsfeier ab.

 


Besenbesuch Hohenhaslach am 30.10.


Kirbe am 2.10.


GRillfest am 31.07.


Ausflug am 19.05. Adlerwerke und Mainschifffahrt


Wanderung durch das Leben eines Pfarrers am 22.5.


Jahreshauptversammlung am 24.04.


Frühjahrsbesen "Weintenne" in SHA-Hessental am 27.03.

Wie immer startete der Bus um 11 Uhr in Bruch. Als die letzten Gäste in Oppenweiler eingestiegen sind, begrüßte der Vorsitzende 56 gutgelaunte Seniorinnen und Senioren. Die Fahrt führte durch eine teilweise schön blühende Landschaft und bald erreichte man SHA-Hessental. Der Aufstieg zur "Weintenne" war für manchen etwas beschwerlich, doch das hervorragende Buffet entschädigte für die kleinere Mühe. Alles was aufgebaut war fand reißenden Absatz und alle wurden satt. Natürlich war auch für Unterhaltung gesorgt. Julius und Roland sorgten für beste Stimmung und der Wein tat sein übriges. Am Nachmittag wurde noch Kaffee und Kuchen aufgetischt, was natürlich auch guten Anklang fand. Wie geplant trat man um 17 Uhr die Heimfahrt an. Es waren wieder einige schöne Stunden die man im Kreise des Seniorenclubs erleben konnte und die wie immer viel zu schnell vorbei gegangen sind.  


Schwäbischer Abend am 26.03.

 Mit der Einladung des Weissacher Seniorenclubs und den Weissacher Dorfmusikanten zum bereits fünften Schwäbischen Abend, war wieder attraktive Blasmusik und Unterhaltung sowie Tanz versprochen worden. Und dieses Versprechen wurde mehr als gehalten: Ein Hochgenuss war jeder Gang beim „Schwäbischen Abend“ in der Gemeindehalle. Das Publikum in der gut besuchten Gemeindehalle in Unterweissach war restlos begeistert.

 

Schon bei der Begrüßung dankte der Vorsitzende des Seniorenclubs Roland Schlichenmaier den Gästen: „Dass, trotz strahlendem Sonnenschein und mehreren Fest-Alternativen eine so große Besucherzahl gekommen ist, darüber sind wir dankbar und dies ist uns wieder ein Ansporn unser Bestes zu geben“. Mit einem Zitat von Reformator Martin Luther „Musik ist ein reines Geschenk und eine Gabe Gottes, sie vertreibt den Teufel, sie macht die Leute fröhlich und man vergisst über sie alle Laster“ eröffnete er den Schwäbischen Abend.

 

Den Worten folgten zunächst musikalische Taten. Die Dorfmusikanten unter der Leitung von Günther Muth zeigten sich in Bestform. Dass sie nicht nur in der Gruppe hervorragende Musiker sind sondern auch als Solisten, bewiesen einige Musiker aus den unterschiedlichsten Registern. Dass der Dirigent der Dorfmusikanten, Günther Muth, nicht nur mit dem Taktstock musikalische Klasse hat, sondern auch eine gute Stimme, bewies er mit mehreren Gesangseinlagen und Stimmungs-Liedern. Die sich anschließende „Württemberg Hymne“ an dem sich fast alle Besucher lautstark beteiligten ist schon ein besonderes Erlebnis.

 

Interessante Erläuterungen zu den Kompositionen und Arrangements der Titel erhielten die Besucher von Klaus Payer. Mit „G'schichtla und „Gedichtla“ brachte Roland Schlichenmaier in gekonnter Art und Weise das Publikum zum Schmunzeln. Seine Vorträge sind jedes Jahr passende und willkommene Ergänzungen für ein abwechslungsreiches Programm. Die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen, sowie mit Schwäbischem Vesper wurde rege genutzt. Am Abend war alles restlos ausverkauft. Alles passte zusammen. Die Helferinnen und Helfer in der Küche und im Service erledigten ihre Aufgabe souverän, die Gäste waren zufrieden.

 

Auch in diesem Jahr habt ihr eure musikalische Klasse bewiesen. Man merkt, dass ihr mit Herz und vollem Engagement dabei wart“, verabschiedete der SCW-Vorsitzende Roland Schlichenmaier die Weissacher Dorfmusikanten unter großem Beifall des Publikums. Er dankte mit herzlichen Worten den Helferinnen vor und hinter der Bühne. Mit einigen Lebensweisheiten „Genieße voll was Dir beschert, s’Leba isch doch lebenswert“ verabschiedete er die Besucher und versprach, dass eine solch erfolgreiche Veranstaltung des Weissacher Seniorenclub sicher eine weitere im Jahr 2018 folgen wird. pm

 


Rosenmontagsball am 27.02.

Auf diesen Tag wartete man schon, denn es hat sich herumgesprochen, dass da einiges geboten wird. Selbstgemachte Fasnetsküchla frisch auf den Tisch. Beste Unterhaltung mit Büttenrede und Sketche. Die jungen Tänzerinnen der SGW erfreuten die Seniorinnen und Senioren. Bei bester Stimmung und einer Polonaise klang der Nachmittag aus. "Dieser Rosenmontagsball bei euch ist immer schön und lustig, da komm ich nächstes Jahr wieder". Ein größeres Lob kann man nicht bekommen.